• Oliver Baltz

Das STARFACE-Adressbuch auch auf Aastra-/Mitel-Mobilteilen nutzen

Das STARFACE-Adressbuch lässt sich auf nahezu allen Ebenen nutzen: im Webinterface, im Tischtelefon-Menü, in der Smartphone-App und sogar auf DECT-Mobilteilen der Firma Gigaset. Bleibt nur die Frage: warum funktioniert das nicht mit Aastra- bzw. Mitel-DECT-Mobilteilen?


Das Problem

Scheinbar lässt sich das STARFACE-Telefonmenü, welches von der Anlage per XML bereitgestellt, technisch nicht im DECT-Telefonmenü einbetten.


Der Clou

Geht nicht? Gibt's nicht. Nur, weil es im STARFACE-Produktstandard nicht möglich ist, heißt das nicht, dass wir es nicht dennoch lösen können :-) Also dachten wir etwas "um die Ecke". Der Ansatz: Aastra-/Mitel-Basisstationen können per klassischen LDAP-Protokoll externe Adressbüchern einbinden und auf den verbundenen DECT-Mobilteilen zur Verfügung stellen. So entstand ein professionelles und stabiles STARFACE-Modul, welches das interne STARFACE-Adressbuch per LDAP für beliebige Drittsysteme abfragbar macht: der "Adressbuch-Server für Aastra-/Mitel-DECT".


Einrichtung kinderleicht

Vom Ergebnis waren auch wir extrem positiv überrascht: die Gesamtlösung lässt sich mit nur einem einzigen STARFACE-Modul in die Anlage laden, aktivieren, innerhalb von 5 Minuten in der DECT-Basisstation konfigurieren - fertig ;-)


Die Kooperation

Hiermit möchten wir uns nochmals unseren Kooperationspartner, dem DRK, bedanken, der diese Lösung tatsächlich eigenständig und ohne weitere Begleitung innerhalb von nur 5 Minuten in Betrieb nehmen konnte. Und so den mobilen Zugriff auf das betriebskritische Telefonbuch in diversen Pflegeeinrichtungen sicherstellen konnte.


Fragen dazu? Sprechen Sie uns gerne einfach an: https://www.starface.modul-manufaktur.de/kontakt.

  • Xing

© 2019 | Impressum | Datenschutz